Welche Inhalte hat diese Internet-Seite?

Hier erklären wir Ihnen:
Darum geht es auf dieser Internet-Seite.
 
Das Bayerische Wirtschafts-Ministerium verleiht den Bayerischen Qualitäts-Preis.
Bayerische Unternehmen können den Preis gewinnen.
Und bayerische Gemeinden.

Der Preis zeichnet Unternehmen aus, die besonders gute Produkte herstellen.
Oder sehr gute Dienst-Leistungen anbieten.
Er wird auch an Gemeinden verliehen, die den Unternehmen dabei helfen.

Unternehmen können sich für den Preis bewerben.
Es können nur Unternehmen mitmachen, die einen Standort in Bayern haben.
Die Gemeinden und Kooperationsprojekte für den Sonderpreis werden von den sieben bayerischen Regierungen zur Teilnahme vorgeschlagen.

Es gibt 2 Gruppen, die den bestimmen, wer den Preis bekommt.
Man nennt sie Gremien.
Sie bestehen aus Fach-Leuten.
Es gibt einen Vorsitzenden, der die Arbeit der Gremien überwacht.

Das sind die Kategorien, in denen der Preis verliehen wird:

  • 3 Preise an Produktions-Unternehmen aus der Industrie,
  • 2 Preise an Handwerks-Unternehmen,
  • 2 Preise an Handels-Unternehmen,
  • 2 Preise an unternehmens- und informationsorientierte Dienst-Leister,
  • 3 Preise an wirtschafts-freundliche Gemeinden
  • 1 Sonderpreis an wirtschafts-freundliche und innovative Kooperationsprojekte mehrerer Kommunen

Es gibt den Bayerischen Qualitäts-Preis seit 1993.
Das Bayerische Wirtschafts-Ministerium verleiht den Qualitäts-Preis seitdem jedes Jahr.
Wenn der Preis verliehen wird, gibt es eine festlich Veranstaltung.
Die Gewinner erhalten eine Urkunde und eine Glaspyramide.